Warum Code Vein eine gute Alternative zu Dark Souls ist

In meinem Review stelle ich Code Vein vor und erkläre, warum das Action-Rollenspiel für Souls-Fans und auch Neulinge interessant ist.

In diesem Video-Test gebe ich einen kurzen Überblick darüber, was Code Vein für ein Spiel ist und warum es sich gut mit Dark Souls vergleichen lässt. Code Vein lässt sich bei vielen Dingen von der Reihe inspirieren – seien es das Level Design, die knallharten Kämpfe, Dunst als Ressource, die man beim Tod verliert oder mächtige Bosse.

Nicht ganz so hart wie Dark Souls

Aber es würzt die Formel auch mit neuen Ideen wie den Blutcodes oder fügt eine fesselnde Anime-Story hinzu. Zudem ist das Action-Rollenspiel dank Buddy-System und Multiplayer nicht ganz so fordernd wie Dark Souls. Damit könnte das Action-Rollenspiel die ideale Alternative für alle sein, die sich bei Dark Souls an der fehlenden Story stören oder sich mit den Kämpfen schwer tun.

Etwas altbacken

Das knallharte JRPG eignet sich auch für alle, die einfach Nachschub wollen, was die Souls-Formel angeht. Es gibt aber natürlich auch Negativpunkte: Dazu gehören viele Klischees in der Story, lange und eintönige Level oder eine nicht zeitgemäße Grafik inklusive Clipping-Fehler. Wollt ihr wissen, ob Code Vein ein Spiel für euch ist, solltet ihr euch zur Sicherheit ein paar Tests und Videos zum Spiel anschauen. Ich hoffe aber, mein kleiner persönlicher Eindruck zum Action-Rollenspiel hilft euch schon ein bisschen weiter.

Meinen ausführlichen Test-Artikel zu Code Vein findet ihr bei der GameStar. Mehr von mir lest ihr außerdem natürlich hier auf The Last Pixel, zuletzt zum Beispiel darüber, wie ich aktuell mit zu viel Stress kämpfe und dagegen vorgehe:

Elena erzählt: Wir sollten uns selbst besser behandeln

Ihr findet hier und auf meinem Youtube-Kanal The Last Pixel auch mehr Videos von mir. Zum Beispiel das Let’s Play zu The Sinking City oder persönliche Anekdoten und Kommentare. Erst kürzlich zum Beispiel zu meinem neuen Job als Redakteurin in der GameStar-Redaktion:

Über Elena Schulz

Freiberufliche Journalistin und Künstlerin. Liebt Dinosaurier, den Weltraum, Batgirl, das Meer und alles was mit Videospielen zu tun hat. Eigentlich immer ein bisschen verwirrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.