Über mich

Was ist The Last Pixel?

„The Last Pixel“ steht nicht unbedingt dramatisch für den „letzten Pixel“, sondern eher für die Detailverliebtheit, mit der ich an alles herangehe, was auf einem Bildschirm zu sehen ist. Auf dieser Seite soll sich alles um Popkultur drehen – beziehungsweise vorrangig Videospiele, Bücher, Serien und Comics.

Da mein Kopf sonst wahrscheinlich irgendwann explodiert, möchte ich hier meine Gedanken und Leidenschaft zu diesen Themen mit euch teilen. Ich veröffentliche hier deshalb regelmäßig Artikel, vornehmlich zum Thema Videospiele, aber es wird auch Ausflüge in andere Bereiche geben. Aktuell handelt es sich hauptsächlich um kurze Kolumnen, ich könnte mir für die Zukunft aber auch andere Beiträge und andere Beitragsformen (Videos, Podcasts) vorstellen.

Der Fokus bei den Texten liegt primär auf persönlichen Gedanken und Erfahrungen. Ihr müsst meine Meinung dabei nicht teilen, Kommentare, Anregungen und Diskussionen sind, sofern sie konstruktiv formuliert sind, immer gerne willkommen!

Wer verbirgt sich dahinter?

Ich heiße Elena Schulz, bin 24 Jahre alt und lebe in München. Hier habe ich erfolgreich eine Ausbildung als Kommunikationsdesignerin abgeschlossen und arbeite zudem seit 2015 als freiberufliche Journalistin im Bereich Videospiele. 2016 habe ich ein Jahr lang ein Traineeship bei der GameStar absolviert, eine der bekanntesten Spielezeitschriften und – webseiten.

2017 wechselte ich allerdings zurück zum Freiberuflerdasein, um studieren zu können: Aktuell besuche ich mit Video Game Art & Animation ein passendes Fernstudium an der Toronto Film School und studiere noch Japanologie und Sprache, Literatur, Kultur an der LMU München. Neben dem Studium arbeite ich unter anderem für GameStar, GamePro, Quadratauge und VICE Motherboard. Designaufträge wie Illustrationen, Konzeptzeichnungen, Charakterentwürfe und mehr nehme ich ebenso gerne an. Mein Portfolio findet ihr bei DeviantArt. Zudem veröffentliche ich meine Werke auf Facebook und Instagram.

Wenn ihr über Artikel, Zeichnungen und den ganzen Rest immer up to date sein wollt, folgt mir doch auf Twitter. 🙂


Das findet ihr hier

Die Seite befindet sich weiterhin im Aufbau, es können also noch weitere Themen und Kategorien hinzukommen. Wundert euch nicht, wenn sich in manchen Bereichen noch nichts oder nur wenig findet – das kommt noch! (Versprochen)

  • Specials: Artikel zu großen und kleinen Spielen und anderen Themen, in denen ich auf bestimmte Punkte eingehe, die ich persönlich als wichtig oder interessant erachte.
  • Storytime: Hier lest ihr Analysen und Einfälle zu narrativen Aspekten von Spielen und anderen Themen, also ihren Geschichten.
  • Pixel Treasures: Hier lest ihr Vorstellungen zu kleinen Indie-Perlen und anderen Nischenthemen, die ein wenig Zeit im Rampenlicht verdient haben.
  • All Time Favorites: Artikel zu meinen persönlichen Highlights (Spiele, Serien,…) aller Zeiten, in denen es darum geht, warum sie – oder einzelne Aspekte – so besonders sind.
  • Anime: Neben Spielethemen findet sich mittlerweile auch der ein oder andere Anime-Artikel auf der Seite. Weitere Themen wie Comics, Serien, Filme oder Bücher sind in Planung.
  • Elena erzählt: Auch wenn alle Formate hier persönlicher Natur sind, sollen diese blogartigen Kolumnen sich noch stärker auf meine eigenen Erfahrungen rund um Spielejournalismus, Designer- und Künstleralltag und was mich sonst noch beschäftigt ausgerichtet sein.

Wie oft kommen neue Artikel?

Ich bemühe mich natürlich darum, regelmäßig neue Inhalte zu veröffentlichen. Bei The Last Pixel handelt es sich allerdings um ein nicht kommerzielles Freizeitprojekt, das ich neben Studium und Arbeit betreibe. Ich bitte also um Verständnis, das hier nicht täglich neue Artikel erscheinen. Für News und Co. sind ohnehin die großen Spieleseiten besser ausgestattet. Aktuell wird circa einmal im Monat ein neuer Beitrag veröffentlicht, für die Zukunft möchte ich erst einmal idealerweise einen zweiwöchigen oder sogar wöchentlichen Rhythmus anpeilen.